Gruppenbild 2021

Willkommen bei der AG Brendel

Emmy-Noether-Forschungsgruppe
Gruppenbild 2021
Foto: Johannes C. Brendel

Wer sind wir?

Wir sind eine interdisziplinäre Arbeitsgruppe, die sich mit der Entwicklung neuartiger Polymermaterialien beschäftigt und deren Potential für biomedizinische Anwendungen untersucht. Unsere Expertise reicht dabei von der Synthese supramolekularer Strukturen, über die Selbstassemblierung von Blockcopolymeren hin zu in vitro Studien an verschiedenen Zelltypen.

Was tun wir?

Fokus unserer Arbeit ist die Strukturierung und Funktionalisierung polymerbasierter Materialien auf der Nano- und Mesoskala (< 1 µm) und welchen Einfluss diese Modifikation auf die Zellinteraktion ausüben. Wir untersuchen hierfür verschiedenste Konzepte, Verfahren und Methoden, beispielsweise:

  • Bildung supramolekularer Strukturen mittels Wasserstoffbrückenbindungen
  • Entwicklung neuer reaktiver Monomere
  • Polymerisations-induzierte Selbstassemblierung (PISA)
  • Aufnahme und Wechselwirkung mit Human- bzw. Säugerzellen

Mehr Informationen zu den Forschungsthemen

Aktuelles

Polymere aus S-Vinylmonomeren
Neues Review publiziert
Vor kurzem bei PolymChem erschienen: Unser Bericht über S-Vinylmonomere

Kontakt

Unterstützt von

DFG Logo
Emmy-Noether Logo
SFB Logo
Logo BASF